fx8320 OC Temps nicht korrekt?

A

adamksuperstar

Guest
#1
Hey Leute,

ich bin meinen fx8320 am overclocken.
Mein Ziel ist es 4,5Ghz Stable zu erreichen. Was mich aber wundert ist das ich beim Prime Test maximum Heat auf max Temp im HW monitor auf 66grad komme.
Dabei habe ich einen Noctua dh-14 und die Voltage ist im bios 1.375. Im hw monitor max Vcore die er mir anzeigt ist 1.38.

Wie gesagt ich hab im hwmonitor nur eine Temp für den Processor angezeigt und die erreicht maximal 66grad. ist das nicht bischen viel bei dem Lüfter und der Vcore? Ist die Temp eigentlich die CPU als ganzes Temperatur oder die temp von den cores?

bitte um eure hilfe und meinung :)
 
D

domi259

Guest
#2
1,38V ist nicht so ohne für 4,5V. Meine bisherigen FX-8320 und 8320e benötigten dafür nur 1,27-1,32V.
66°C ist schon über dem Limit des Thermal Throttlings, sofern du das nicht anders eingestellt hast.
d.h. die CPU wird "zu warm" und taktet runter -> Leistung geht in den Keller.

Wie siehts bei dir mit Zimmertemperatur und Gehäusebelüftung aus?

Mein voriger 8320 hat die 4,5GHz @ 1,3V letzten Frühling mit knappen 60°C geschafft (gleicher Kühler)
zum Case: vorne und oben ein 200er Lüfter, hinten ein 140er

Konnte bis jetzt schon einige FX-8 testen, weil ein paar Freunde auch ähnliche PCs haben (nicht, dass du denkst, dass ich schon so viele zerstört hab :D)
 
A

adamksuperstar

Guest
#3
Mmh also was das Thermal Throttling angeht, dass schätze ich bis jetzt nicht gehabt zu haben. weil bei Prime läuft die CPU auslastung trotzdem auf konstanten 100% und CPU-Z bleibt der Takt konstant bei 4500mhz. Schätze mal der würde runterspringen bei dem Throttling oder?

Kann es wirklich sein das ein Temp auslese fehler besteht?

Also ich habe die Standard Lüfter meines Gehäuses (also die von anfang an integrierten) und noch 2 zusätzliche gekauft. Einer bläst oben Luft raus und der andere zieht vorne luft rein. Zimmertemp keine Ahnung ich schätze mal normal.

Jetzt nach einer Stunde Fallout 4 zocken ist die Max Temp 58grad gewesen.
 
D

domi259

Guest
#4
Die Auslastung wäre trotzdem bei 100%, der Takt geht auf 1400MHz runter.

Wenn das Board die Temp als 66°C erkennt, dann müsste es schon runtergeregelt haben, da die meisten bei 62°C anfangen. Egal ob Auslesefehler oder nicht

Solangs beim Zocken keine Probleme gibt ist alles ok - immerhin ist prime ein Extremfall, der so gut wie nie eintritt.
 
A

adamksuperstar

Guest
#5
Also ich hab wirklich 20min bei 66grad laufen lassen und der takt ist keinmal runtergegangen. War konstant bei 4500. Anschliessend habe ich mir aida 64 runtergeladen und da stand das die mainboard temp 40grad ist. Kann dies sein?
 
D

domi259

Guest
#6
Vielleicht liegt das Limit fürs TT bei Gigabyte höher, hatte noch kein Board von denen um das zu beurteilen.

Je nachdem wo der Sensor des Boards ist. Für die SpaWa's wäre das zu niedrig, ansonsten aber durchaus möglich.
Die wichtigsten Sensoren sind eigentlich CPU/GPU und deren SpaWa's - alles andere hält sich im Rahmen.
 
D

domi259

Guest
#8
Solangs beim Zocken keine Probleme gibt ist alles ok - immerhin ist prime ein Extremfall, der so gut wie nie eintritt.
This.

Die FX halten mehr aus als die mickrigen 62°C. Auf Dauer ist es zwar besser mit niedrigeren Temps, aber solang dein FX nicht dauerhaft >70°C ist würde ich mir keine sorgen machen.
Ein Kumpel hat seinen FX-6100 gut 2,5 Jahre bei bis zu 81°C betrieben, bis er durch einen 8320e ersetzt wurde. Gab nie Probleme damit, nicht mal bei OC auf 4GHz.
 
A

adamksuperstar

Guest
#12
haha ok :) dankeschön dann weiß ich bescheid! gibts eigentlich irgendwelche bestimmten einstellungen in meinem Gigabyte bios welche die temp vllt sogar noch bischen senken könnten?
 

Peli

Well-known member
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
86
Danke
1
#18
Moin

klinke mich hier mal mit einer Frage ein.
Ich probiere mich gerade mit dem OC aus.
AMD FX-8320
AsRock 970 extreme 3 r2.0
Kühler: HR-02 macho mit 140mm Lüfter
3 120mm Lüfter am Gehäuse. (2 blasen rein, einer raus)

x19 Multiplier, 3800MHz.
Core Voltage: 1,3v eingestellt - CPUZ liest nach dem booten ca 1,256-1,27v aus.

Ich teste das ganze mit IntelBurn Test v2 unter "Maximum".

Die Temperatur geht hoch auf 62°C. Er kommt also an die Temp grenze und sollte runtertakten, allerdings taktet er nicht runter, sondern generell geht die core voltage runter, wenn die temp steigt.
Wenn er über 62°C kommt, habe ich dann 0,920 Vcore. Wenn die temp daraufhin sinkt, steigt auch wieder der vcore automatisch.

Was sollte ich jetzt tun, damit der Vcore stabil bleibt und ich trotz OC nicht an die temp grenze komme?
(Ob ich während des Zockens an die Temp Grenze komme habe ich noch nicht getestet.)

Liebe Grüße
Jo
 
H

Hirndl

Guest
#19
Ihr habts alle gut ... mein FX-8320 braucht für die 4,5Ghz laut HWMonitor maximal 1,476V :flushed: Wohl nen schlechten Chip erwischt :sweatsmile: Hab aber gelesen, dass alles unter 1,5V für 24/7 geeignet ist! Dafür wird er aber keine 35° warm :sunglasses:

Gruß und fröhliches übertakten!
 

Egoim

Well-known member
Mitglied seit
30 Dezember 2011
Beiträge
5.448
Danke
230
#20
Auch 62°C sind kein Beinbruch, alles unter 70°C bei unter 1,4V ist vollkommen ok

1,4 ist ziemlich das maximum für 24/7
1,5V ist mehr oder weniger das maximum zum benchen...
Auch, wenn mein 8320 damals >1,6V lief und die 1,5 24/7 überlebt hat, so war die Chipalterung doch enorm. Würde mich wundern, wenn der nochmal 5GHz packen würde
 
H

Hirndl

Guest
#21
Was mich bei mir jedoch wundert ist, dass ich in meinem Bios garkeinen fixen Spannungswert angeben kann sondern lediglich in + oder - schritten vom Standardwert abweichen kann. In meinem Fall bin ich lediglich einen Schritt nach oben gegangen sprich +0,05V ... Wie kann das sein, dass ich dann schon bei solch einer Spannung lande?
 

Egoim

Well-known member
Mitglied seit
30 Dezember 2011
Beiträge
5.448
Danke
230
#22
... wenn z.B. die Spannung auf Auto steht, und du den Takt erhöhst, wird die Spannung gerne mal mit angehoben (viel zu weit wohlgemerkt)
Probier es mal nach Anleitung und bolze erstmal alles so fest wie möglich.

Ich poste es hier einfach nochmal rein, da kann auch der TE (wenn er nochmal reinschaut nen paar Optionen sehen)

 
H

Hirndl

Guest
#23
Mein Bios ist da etwas simpler gestaltet, aber Spannungen sind alle festgebolzt auf Standardwerte! Da steht nix mehr auf Auto :D Bin halt immer hoch bis es instabil lief und dann Spannung hoch! Gelandet bin ich dann bei 4,5Ghz@1,476V... Allerdings habe ich bei mir die Stromsparmodi aktiv, da ich das bei nem 24/7 Setting für recht sinnvoll halte. Was mich halt nur wundert ist, dass meine CPU dann anscheinend @stock mit ca. 1,45V läuft! btw informatives Video!
[doublepost=1459191546,1458957261][/doublepost]Allllllso nach ausgiebigem Testen habe ich jetzt rausgefunden, dass die LLC bei meinem Mainboard standardmäßig auf Extreme steht oO Wenn ich die auf regular stelle komme ich auch auf eine Spannung von 1,380V und unter last 1,404V. Hab jetzt alle Energiesparmodi aus und teste mich nochmal von vorn an die Grenzen heran ^^
 

Egoim

Well-known member
Mitglied seit
30 Dezember 2011
Beiträge
5.448
Danke
230
#24
Jaa... bei der LLC heißt es rumspielen. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das in dem Video erwähnt habe :denk:
 
Oben