Gehäuse Bigtower Erfahrungen ? Ratschläge ?

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#1
Hallo liebe Leute,

ich muss Geld loswerden und kann nur technische Sachen bestellen und dachte daran, das ich mir vielleicht einfach mal einen neuen Tower kaufe.

Der alte war beim Einbau der unten aufgefuehrten Hardware schon irgendwie komisch, bspw haben die abstandshalter für das mainboard nicht gepasst , sodass hinten laengere drin sind als vorn.

Die Hardware würde ich gern drin lassen bzw dann mit der "umziehen".

Allerdings soll das Gehäuse dann für die zukunft gerüstet sein. Sprich ich würde das dann gern schon 5-6 Jahre oder länger benutzen.

Allerdings hab ich bisher immer irgendwelche Gehäuse vom Müll genommen oder hab sie durch Zufall bekommen, wie das jetztige.

Also habt ihr irgendwelche Tipps und Ratschläge auf was man man beim Kauf achten sollte ?

Insgesamt könnte die Krücke mal leiser sein, das wäre ein Traum ! :) Hab aktuell nur irgendwelche Gehäuselüfter verbaut die gerade rumlagen und nix gekostet haben ! Das war quasi ein Projekt. Der Rechner sollte damals nix kosten ausser der Grafikkarte und der SSD

Preislich würde ich mal +/- 150€ ansetzen.
Es folgt ein Bild der alten Krücke :)

20191229_114727.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Zyler

Well-known member
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
936
Danke
33
#2
Hi,
ich habe dir mal ein paar Gehäuse rausgesucht, vielleicht gefällt dir ja eines davon:
Thermaltake View 22 (45€)
Fractal Design Focus G (48€) in weiß oder schwarz. Vor wenigen Wochen einen PC drin verbaut, kann ich empfehlen.
Falls du bock auf Kirmes hast: Corsair iCue 220T RGB in weiß oder schwarz (90€, inkl. 3 RGB Lüfter). Macht noch was her, finde ich ;).
NZXT H500 (100€) in weiß oder schwarz, sehr schick!

Mehr als 100€ würde ich jetzt nicht ausgeben wollen, da finden sich schon einige schicke, sowie funktionelle Gehäuse.
 

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#3
Sind das wirklich Bigtower? Die sind alle etwas kleiner , auch wenn es nur ein paar cm sind.
mein aktueller ist 54cm tief, 22 cm breit und 54 cm hoch.

Desweiteren ist mir aufgefallen, das das Gewicht bei deinen Vorschlägen nur bei ca 6 kg liegt ?

Andere Bigtower werden mit Gewicht um die 15 kg angegeben.
Ich hatte mal ein 30€ Gehäuse das war Federleicht, leider kann man dort das Blech mit der Hand biegen und insgesamt wirkt es sehr instabil. Sowas möchte ich vermeiden.

Lohnt es sich ein Gehäuse mit bereits eingebauten Lüftern zu kaufen, wie sie bspw bequite anbietet ?

Mal die Innenansicht (ich weiß ein Traum :p) :
Die Grafikkarte steht etwas über dem Mainboard. Muss ich sowas beachten beim Kauf des Gehäuses oder ist das Standard, sodass immer Platz hinter dem PCI für die Grafikkarte ist ?

20191230_125115.jpg

Beim Betrachten des Bild fällt mir auf bzw ein, wie sinnvoll sind staubfilter bzw gibts die ueberhaupt ?
 

Zyler

Well-known member
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
936
Danke
33
#4
Ich habe dir die Gehäuse mit einem Blick auf deine Hardware vorgeschlagen und dafür eignet sich ein ganz normaler Midi-Tower :).

Staubfilter sind schon sinnvoll und werden von vielen Herstellern verbaut. Da muss man aber genauer hinschauen und überprüfen bei welchen Lufteinlässen diese angebracht sind.
Bei meinem Gehäuse ist z. B. nur unten beim Netzteil-intake ein Filter.
Du kannst diese dann einfach absaugen und musst nur selten dein Case zur Reinigung öffnen, weil das meiste an Staub draußen hängen bleibt.

Eingebaute Lüfter sind immer von Vorteil. Hast du bereits bessere/leisere, tauschst du diese einfach aus.
 

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#6

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#7
Bzw. wenn es ein neuer Bigtower werden sollte, müssen dann die 2 optischen Laufwerke, die Aufbewahrungsbox und das Floppy-Laufwerk wieder verbaut werden, sprich 5,25" Laufwerkschächte vorhanden sein ? Wenn ja würde ich das Corsair Obsidian 750D Airflow vorschlagen. Staubfilter an der Vorderseite sowie am Boden für das Netzteil sind vorhanden. Zeitloses Design ohne nutzlosen SchnickSchnackl und 1A verarbeitet. Kenn ein paar Leute die dieses Gehäuse haben und rundum zufrieden sind.
Corsair Obsidian 750D Airflow Ed Big-Tower - schwarz Window
Corsair Obsidian 750D Airflow Edition ab € 139,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Thermaltake Suppressor F51 Tempered Glass Edition ab € 113,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
NZXT Phantom 530 schwarz ab € 100,26 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.167
Danke
1.103
#8
stimmt, die 5.25" laufwerke sind wahrscheinlich der größte knackpunkt - sowas verbaut heute eigentlich keiner mehr ^^
daher hat auch kaum ein aktuelles Gehäuse mehr diese Schächte oder höchstens einen.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#9
Ich hab in meinem NZXT Switch 810 Big-Tower 2 optische Laufwerke drin, einen Blu-Ray Brenner und einen DVD-Brenner und im 3. 5,25" Schacht meine Scythe-Lüftersteuerung. Diese optischen Laufwerke braucht heute fast niemand mehr, ich zugebenermaßen auch fast nicht mehr, es sei denn ich möchte ein altes PC-Spiel zocken oder Win10 installieren wobei letzteres ja auch vom USB-Stick geht. Schaden tut so ein Laufwerk nie und irgendwie sehen mir die PC's die vorne gar nichts mehr verbaut haben als nur noch Lüfter irgendwie nackt aus.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#11
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das Corsair qualitativ sehr gute Gehäuse baut. Und das 750D Airflow ist ein gutes.:)
Du kannst ein Big-Tower auch für 80-90.-€ kaufen oder weniger, dafür ist dann das Blech recht dünn und scharfkantig, die Kiste ist so gut wie nicht verwindungssteif, die Gummilaschen fliegen aus den Löchern wo die Kabel durchgeführt werden, schlechte Lackierung usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#12
Das 750 Airflow gefällt mir schon mal ganz gut. An den Lüftern ist kein Filter davor , richtig ?

Die Gehäuselüfter sind aber dabei ?

Wenn ich später mal aus Langeweile ne Wasserkühlung einbauen will, dann passt die auch in so ein Gehäuse ?

Bei dem Thermaltake steht "schallgedämmt" dran, was genau macht macht das Ding jetzt "leiser" als andere ?

Wenn ich das Netzteil unten einbaue, dann ist der Sinn das die Luft nach unten aus dem Gehäuse raus gepustet wird ?

Sorry für die ganzen blöden Fragen , nur wegen einem Gehäuse , aber ich würde jetzt gern eins kaufen und dann Ruhe damit haben für die nächsten auch gern 10 Jahre. Nur ab und an das Mainboard raus und gut ist ! :) (Mit dem Mainboard hat das ja auch ganz gut geklappt :) )
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.167
Danke
1.103
#13
Da sollten Lüfter bei sein. Sind Qualitativ okay, kann sein dass sie nach ca 2 jahren anfangen zu klackern.
War jedenfalls bei meinem 450D so.

Da sollte genau wie beim 450D die Front der Luftfilter sein, das funktioniert auch ganz gut und kann man easy saubermachen.

Netzteil unten ist Standard und soll dem netzteil immer frische Luft bescheren. Also zieht es Luft von unten an und gibt sie nach hinten wieder ab.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#14
Vorne an der Front und an der Unterseite wo das Netzteil sitzt sind Staubfilter vorhanden und werkzeuglos entnehmbar.
Oben kannst wenn willst einen 240er,280er,360er Radiator einbauen. An der Front wenn die Laufwerkkäfige rausschmeißt kann auch noch ein 240er oder 280er Radiator verbaut werden. Mein Vater hat das Corsair Obsidian 750D Airflow und ist voll zufrieden damit. Mit dem Teil machst garantiert nichts falsch.
Obsidian Series™ 750D Airflow Edition Voll-Tower-ATX-Gehäuse
 

Midnight Sun

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
8.989
Danke
225
#15
Wieso genau bist du froh daß du es bei dir hast? Was macht es so wunderbar :)
Als erstes die Größe bzw. die Freiheit an alles ohne große Schwierigkeiten heranzukommen.
Der nächste Punkt ist die Belüftung des Gehäuses. Vorne 200mm oder 2x 140mm, oben können drei Lüfter montiert werden, hinten ist einer und optional können noch zwei weitere auf dem Gehäuseboden montiert werden.
8 PCI-Slots bieten unterhalb vom Mainboard oder oberhalb der Netzteilabdeckung genügend Freiraum zum Anschluss von Kabeln etc.
SSDs im Sichtbereich (wenn gewünscht), 5,25" Laufwerkerke können schnell und einfach eingesetzt werden.
Gutes Kabelmanagement auf der Tray-Rückseite und viel Platz zur Seitenwand.
Für Radiatoren ist mehr Platz zur Verfügung, mehr als in manch anderem Gehäuse.

usw....
 

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#18
So heute ist er angekommen ... vielleicht hab ich ja einfach zu viele Erwartungen, aber wenn ich grundlegend meine 30€ Gehäuse mit dem hier, welches immerhin 150€ gekostet hat, vergleiche , dann frag ich mich wirklich wieso das verdammt 5x so viel kostet ?

+ Kabel verschwinden alle hinten auf der Rückseite
+ Die eingebauen Lüfter sind leise
+ die Anordnung der Bauteile (mainboard netzteil) ist gut
+ keine scharfen Kanten
+ die Gummis sind alle fest und fallen nicht raus

o man kommt nicht an die Anschluesse der HDD ran ohne die Rueckseite zu öffnen
o man kommt an die SSD garnicht ran ohne die Rückseite zu öffnen
o die Filter sind eigentlich nur grobere Siebe aber keine Staubfilter
o das Blech ist für meinen Geschmack noch zu dünn. es verbiegt sich nicht, aber wirklich stabil wirkt es nicht
(Vor allem im Vergleich zu meinem alten Gehäuse. Das wiegt leer soviel wie das neue voll !)
o beim Einbau eines DVD Brenners fehlt irgendwie ein Rahmen , das sie kacke aus
o die Füsse könnten höher sein, zumindest bei meinem etwas flauschigen Teppich zieht das Netzteil Luft aus dem Teppich.

- alle Klipps und Einschübe sind aus Plastik und wirken billig
- die Einschübe der SSD sind so dumm, das man den Stromanschluss nicht richtig eingesteckt bekommt, wenn man keine Winkelstecker hat
- Spaltmaße etc passen nur zu 95%
- das Fenster wirkt verdammt billig
- wirklich Werkzeugfrei ist es nicht, einen Kreuzschraubendreher sollte man dabei haben
- unterm Netzteil ist ein Staubfilter , aber direkt davor ist ein Lochblech für 2 120mm Lüfter ohne Filter, einfach offen!

Anmerkung : Kabelmanagement am NT ist cool, solange man weiß wo das letzte Kabel ist, was man damals nicht gebraucht hat .

Grundlegend muss ich sagen das Gehäuse ist ok. Man baut alles ein. da ist haufen Platz im Gehäuse und die Kabel verschwinden auf der Rückseite (wenn sie denn lang genug sind!)

Aber warum das Ding 140-150€ kostet, das erschließt sich mir überhaupt nicht !

Leider merkt man so Details erst wenn man den Rechner einbaut, und dann hat man eigentlich keinen Bock das ganze nochmal auszubauen und ein andere Gehäuse zu bestellen. Also werd ich es jetzt behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#19
Ich hatte früher ein Thermaltake Xaser VI Big-Tower Gehäuse. Der einzige Vorteil war das es stabil war, aber das war es auch schon.
Der Platz innen war blöd augeteilt mit dem Netzteil oben, Laufwerkkäfige unten, Innen war es überhaupt nicht lackiert, und es wog ohne Hardware schon um die 20 Kg.Air Cooling for my XASER VI
Bin froh das ich das Teil nicht mehr habe auch wenn es stabil war, es war groß aber Platz hatte ich darin nie soviel wie in meinem jetzigen NZXT Switch 810.
Bei dem Corsair Osidian 750D steht aber auch das am Unterboden nur da wo das Netzteil eingebaut wird sich ein Staubfilter befindet. Da steht nirgends das sich am ganzen Unterboden Staubfilter befinden. In der Beschreibung steht: "Das 750D "Airflow Edition" verfügt über eine große Meshfläche für optimierten Airflow in der Front". Also ein Mesh-Filter ist bei mir kein gröberer Sieb. Mesh ist ein ziemlich feines Gewebe. Dein altes Gehäuse wiegt soviel weil es wahrscheinlich komplett aus Stahlblech gefertigt ist im Gegensatz zum Corsair was zum Teil auch aus Aluminiumblech zwecks Gewichtersparnis gefertigt ist, soll aber Stabilitätsbedingt kein Nachteil sein.Das Fenster ist aus Acryl, aber was hast du erwartet ? Glas ? Die SSD-Einschübe auf der Rückseite finde ich gut und hatte nie Probleme mit egal ob mit Winkelstecker oder ohne.
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.167
Danke
1.103
#20
hm, vielleicht ist das einfach eine "Alterserscheinung"? Das Gehäuse ist ja nun schon seit einer Zeit auf dem Markt...

die aufgeführten Punkte treffen so auch 1:1 auf mein 450D zu, allerdings gilt da noch: Das Scheiben-Seitenteil passt nur schlecht (man braucht gefühlt 5 Hände, um es an allen Kanten richtig einzuhaken)
Damals, 2014?, als ich es gekauft habe, war das aber Stand der Technik...

Staubfilter muss ich aber sagen, funktioniert ganz gut trotz des großen Maßes.
 

Chriscb83

Well-known member
Mitglied seit
22 März 2007
Beiträge
796
Danke
13
#21
hm, vielleicht ist das einfach eine "Alterserscheinung"? Das Gehäuse ist ja nun schon seit einer Zeit auf dem Markt...

die aufgeführten Punkte treffen so auch 1:1 auf mein 450D zu, allerdings gilt da noch: Das Scheiben-Seitenteil passt nur schlecht (man braucht gefühlt 5 Hände, um es an allen Kanten richtig einzuhaken)
Damals, 2014?, als ich es gekauft habe, war das aber Stand der Technik...

Staubfilter muss ich aber sagen, funktioniert ganz gut trotz des großen Maßes.

Oh ja das Seitenfenster ... Das passt auch mit 5 Händen nicht. :( Wenn man die Schrauben hinten mit Werkzeug anzieht schiebt es sich vorn rein.

Kann sagen alles aus Eisen. Jede Seite Ausser Front ist magnetisch .
Der Frontfilter ist nicht mehr extra sondern in der Abdeckung integriert.


Und das Audiokabel von der Front ist zu kurz. Liegt aber auch doof auf dem Board, kurz neben dem Ausgang der Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.922
Danke
30
#22
Für letzteres genanntes kann aber das Gehäuse nichts dafür.:rolleyes: Wenn man ein rundum zufriedenstellendes Gehäuse sucht ist das Corsair 750D erste Wahl. Alles andere geht sowieso in High End und in noch höher angesetzte Preise. Es gibt zudem kein Gehäuse was wirklich perfekt ist, egal ob teuer gekauft oder nicht. Jedes Gehäuse hat seine Vor und auch seine Nachteile.
Zu den Pluspunkten möchte ich ebenfalls dazuzählen:

+ Sehr viel Platz und Optionen für Große Grafikkarten und verschiedene Mainboardgrößen
+ Variable platzierbare Festplattenkäfige, können nach Bedarf auch ausgebaut werden.
+ Rückseitig platzierbare SSD's die einfach eingeschoben werden, denn Schächte für diese sind hinten bereits vorhanden und können nach Bedarf auch abgenommen werden.
+ Gute Möglichkeit eine Wasserkühlung mit Doppelradiator anzubringen.
+ Kabelmanagement ( setze ich heute aber auch vorraus )
+ leicht ( und das ist mir heute sehr wichtig geworden ) zugängliche Lüfterfilter. Ebenfalls dürfte hier die Reinigung unkompliziert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben