Hintergrundbeleuchtung am Bildschirm

ForX

Well-known member
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
170
Danke
2
#1
Hallo Community!
Ich habe einen Dell Ultrasharp U2515H und würde gerne die Rückseite mit einem LED-Streifen bestücken. Ich würde gerne zu einem einfachen USB-LED-Streifen greifen, bspw. diesen hier aus Fernost.
Die Frage: Gibt es eine Möglichkeit diesen LED-Steifen über de USB-Port am Bildschirm irgendwie zu steuern? Mir geht es um´s Ein- und Ausschalten. Klar, ich könnte einen LED-Streifen mit Fernbedienung kaufen, aber das ist nur wieder so ein unnötiges Ding, was irgendwo auf meinem Schreibtisch rumfliegt...:LOL:
Habt ihr eine Idee? Falls ihr auch eine Hintergrundbeleuchtung habt, wie habt ihr es gelöst?
LG
ForX
 

Hersfeld

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
10 Juni 2011
Beiträge
2.675
Danke
112
#2
Du könntest den USB-Port deaktivieren und aktivieren um die LEDs an- bzw auszuschalten. Ich weiß aber nicht genau ob der USB-Hub vom Monitor über den Monitor oder über den PC mit Strom versorgt wird. Kannst ja mal Probeweise einen USB-Stick mit LED am Monitor anschließen und dann den Port der vom PC zum Monitor geht deaktivieren und schauen ob der Stick noch leuchtet.
 

Amari

Administrator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
16 April 2006
Beiträge
6.565
Danke
418
#3
Bei dem Dell ist der Hub immer mit Strom versorgt wenn das Display eingeschaltet ist und eine Quelle angeschlossen ... auch wenn der Rechner aus ist (glaube ich zumindest, weil ich meine Maus immer zum laden eingesteckt habe )
 

ForX

Well-known member
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
170
Danke
2
#6
Kannst ja mal Probeweise einen USB-Stick mit LED am Monitor anschließen und dann den Port der vom PC zum Monitor geht deaktivieren und schauen ob der Stick noch leuchtet.
Ich habe so kleine USB-Lämpchen, die eignen sich zum Testen. Die Frage ist, welcher von den vielen Anschlüssen dafür verantwortlich ist. Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller klingt für mich am passendsten. Klappt aber mit "deaktivieren" bei allen drei nicht. Einer von den vielen USB-Root-Hub? Die kann man allerdings nicht so einfach deaktivieren. Die müsste ich alle deinstallieren...o_O
Gerätemanager.jpg

einfach einen schalter zwischenpacken? gibts sogar fertig konfektioniert...
https://smile.amazon.de/dp/B01IP1HDUU/
Wenn es über Windows nicht funktioniert, sieht das nach einer guten Lösung aus!
 

NJay

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
5.436
Danke
315
#7
Wenn du basteln willst, mit einem Arduino lässt sich das ganze auf jeden Fall lösen.
 

ForX

Well-known member
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
170
Danke
2
#8
Wenn du basteln willst, mit einem Arduino lässt sich das ganze auf jeden Fall lösen.
Lässt der sich denn in den Windowsrechner integrieren? Vermutlich ist da aber die Schalterlösung von kingspride der Preis-Zeit-Leistungssieger (wenn es nicht über Win10 geht) :ROFLMAO:
 

NJay

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
5.436
Danke
315
#9
Klar, du kannst einen Arduino über eine serielle Schnittstelle ansteuern. Auf dem PC schreibst du dir ein kleines Python Programm.
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.061
Danke
1.070
#10
der atmega 32u4 (also z.b. der "pro micro" oder der leonardo) kann auch als richtiges USB gerät arbeiten - hab ich aber noch nie benutzt :)

fürs einfache ein und ausschalten würde ich aber den schalter vorziehen, das ist einfach viel einfacher als da mit arduino rumzulöten. außer das macht einem spaß - dann natürlich herzlich gern :) dann könntest du auch programmierbare WS2818B RGB LEDs einsetzen. gibts auch als streifen zu kaufen.
 
Oben