Neue CPU und Mainboard zum streamen, oder auch Graka zu schlecht?

KaEmHa

Well-known member
Mitglied seit
28 März 2011
Beiträge
97
Danke
0
#1
Hey liebes com... techusers- forum,
ich habe Folgendes Problem:

1.) Anwendungsgebiet
Ich will anfangen zu streamen und habe gemerkt, dass mein aktueller Rechner dazu zu langsam ist. Es soll in 1080p gestreamt werden und mein Monitor hat auch eine Auflösung in 1080p.

2.) Budget
Da ich das nur in den Semesterferien testen will, will ich nicht Hunderte von Euros ausgeben. Nach Recherche sollte es unter 300€ liegen. Unter 200€ wäre ein Traum!

3.) Anschlüsse
Bluetooth wäre nice to have aber keine 10€ Wert^^

4.) Extras


5.) Wünsche
Vielleicht noch nebenbei einen 2. super günstigen Monitor für den Chat usw., aber ich glaube da gucke ich lieber auf ebay^^ und gehört auch nicht in die 300€.

6.) Eigene Idee
Diesen RAM bekomme ich sehr günstig gebraucht, also sollte er kompatibel sein. Ich habe mir auf verschiedenen Seiten die Bestenliste angeguckt und am Ende noch eure Beispielsysteme zu Rate gezogen.
Ergebniss: Ryzen 2600 (X) oder Ryzen 1700 (X) und weil er Gerade im Angebot ist Ryzen 1800X für 189€

Mainboard: Asus Prime B450- Plus aus den Beispielen, wobei mir da eins was billiger wäre, lieber wäre. Z.B. ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4

7.) Aufrüstung
Mein aktueller Rechner(i5 auf 4GHz), davon soll alles bis auf Mainboard, CPU und RAM übernommen werden.


Noch mal zur Situation: Bei OBS habe ich gemerkt, dass die CPU immer bei 100% Auslastung ist. Der Stream lief bei Dota2 Auto Chees überhaupt nicht und bei Apex legends ruckelt es. Deswegen meine Vermutung das meine CPU zu langsam ist^^.

Zu den CPUs: Ich denke, dass der 2600 eigentlich reichen sollte. In einem Test habe ich aber gelesen, dass der 1700 für mehrere Programme, was ich ja beim Streamen habe, besser eignet. Frage ist, lohnt sich der Aufpreis für meinen Fall?.
Zu den X- Modellen dachte ich, kann ich ja selbst übertakten. Hier habe ich allerdings irgendwo gelesen, dass die X- Modelle je nach Anforderung über- und untertakten, womit ich ja Strom sparen würde, da ich ja nur beim Streamen viel Leistung brauche, aber beim Filme schauen ja nicht. Auch hier die Frage, lohnt sich der Aufpreis?

zum Mainboard: Da habe ich mir eigentlich kaum Gedanken gemacht. AM4 und mindestens 2 PCI slots für meine Graka und Soundkarte, ansonsten brauche ich da eigentlich nichts.

Die Frage die ich mir jetzt am Schluss noch gestellt habe, reicht meine Graka überhaupt aus? Da sie ja doch schon etwas älter und nur ein Mittelklassenmodell ist.

Vielen Dank schon mal im vorraus für eure Zeit.

MfG
KaEmHa
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
16.543
Danke
1.010
#2
ich würde nach Möglichkeit immer den ryzen 2000er nehmen, allein schon wegen der besseren RAM Kompatibilität...
x-Modelle übertakten sich je nach Kühllösung bereits selbst so nah an die Architekturgrenze, dass man dann manuell kaum mehr rausholt. dafür aber eben die Stromspar Mechanismen verliert.
daher würde ich den 2600x vorschlagen.

wie günstig wirst du den RAM bekommen? ryzen profitiert von hohem RAM Speed. deiner ist eher langsam. 3200 cl16 wäre gut, 3000cl16 auch
 

KaEmHa

Well-known member
Mitglied seit
28 März 2011
Beiträge
97
Danke
0
#3
Den RAM bekomme ich für 50€, lief nur 6 Monate in einem Miningrechner.

Also hat der 2600 genug Kerne für Chrom(10 tabs), OBS, Discord und Spiel?

Was ich noch vergessen habe: Sollte ich nicht lieber auf Ryzen 3000 warten, damit die Preise bei dem 2000er fallen?
Falls ja, wann kommen die raus habe irgendwie nichts genaues gefunden( bin wohl zu dumm zum googlen^^)
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
16.543
Danke
1.010
#4

KaEmHa

Well-known member
Mitglied seit
28 März 2011
Beiträge
97
Danke
0
#5
Aber ich kann doch jetzt immer noch den 1700er kaufen, obwohl es schon den 2700er gibt und der Preisunterschied ist 100€. Also fällt der 2600X vielleicht auf 170 oder 150^^. Aber ich habe gerade gelesen, dass die 3000er erst Mitte 2019 rasu kommen soll, das ist mir dann doch zu lang hin.

Mh ja eigentlich hast du recht mit dem Mainboard, aber irgendwie gefallen mir die mATX- Boards nicht so.
 

KaEmHa

Well-known member
Mitglied seit
28 März 2011
Beiträge
97
Danke
0
#7
Sehe da keinen Vorteil zu dem Asrock aus den Beispielsystemen.

Ich warte jetzt noch bis Sonntag, weil ich dann erst an den RAM komme und nehme dann wohl den 2600X+ Asus oder Asrock.
Es sei denn hier hat noch jemand eine Anmerkung dazu.

Danke Kingspride für die Beratung
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
16.543
Danke
1.010
#9
Das Gigabyte hat evtl das bessere Spannungswandlersystem, aber das kann man, ohne das Teil vor sich liegen zu haben, schwer beurteilen.
 

KaEmHa

Well-known member
Mitglied seit
28 März 2011
Beiträge
97
Danke
0
#10
Habe mir jetzt das Asusboard aus den Beispielsystemen bei Otto günstig gekauft und kaufe mir den 2600X bei Alternate.
Der Kühler sollte ja anfangs noch reichen oder?
Oder habt ihr da vielleicht einen Favoriten?
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
16.543
Danke
1.010
#11
Kühler sollte erstmal gehen. die Boxed von AMD sind ja eigentlich ganz gut, grade die höheren Modelle wie Wraith Prism zb., machen echt einen guten Job. aber auch der spire, der deinem vermutlich beiliegen wird, ist ganz okay. auf jedenfall leise.
 
Oben