PC startet nicht nach BIOS update

S

Siggismallzzz91

Guest
#1
Guten Tag,

Ich bin verzweifelt nach langem googlen muss ich mein Problem hier schildern.
Ich habe vorhin ein BIOS update ausgeführt(runtergeladen von der MSI Page).

Nachdem die Installation fertig war(war ein cmd fenster mit der installation falls das notwändig ist)
wurde der PC automatisch neu gestartet. Doch ich bekommen kein Bild. Tastatur(keine usb tastatur) un Maus funktionieren auch nicht. Alle lüfter springen an. bis auf die Grafaikkartenlüfter. Kein Bild nichtmal um ins bios zu gelangen. einen sogenannten CMOS reset habe ich auch versucht aber hat nichts geändert.

Eventuell habt Ihr ja eine Lösung parat ?

Den CMOS reset habe ich wiefolgt durchgeführt:
Netzstecker gezogen - 2-3mal Power Knopf gedrückt - Den Jumper von Keep zu Clear gesetzt - 10sec gewartet - Jumper wieder zu Keep gesetzt - Stecker rein und go.

Irgendetwas falsch gemacht ?


MfG



SYSTEM:
Win10 64bit
Mainboard: MSI MS-7366
4GB Ram 400mhz
Intel Core 2 Quad Q3000(oder 6000 kp)
2TB Intenso HDD
Graka: AMD HD5770
 

Bob the Builder

Well-known member
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
4.007
Danke
126
#2
War das ein Medionfertigrechner?
Wenn ja, kann sein dass das Bios nicht für deinen Rechner war und Du somit deinen Rechner gekillt hast....
 
S

Siggismallzzz91

Guest
#3
Ja war er ^^ Aber ich wurde von der Medion seite zu dem Bios verlinkt wa. Gibt es jetzt garkeine Lösung ? Mainboard tot ? Wenn was kaputt ist dann doch nur das Mainboard theoretisch oder ?
 

Bob the Builder

Well-known member
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
4.007
Danke
126
#4
Ja, nur ist es so, dass das so genannte OEM Boards sind und die haben in der Regel ein abgespecktes Bios wie auch eine abgespeckte Hardware verbaut. Da kommt es leider oft zu Komplikationen, da diese sich doch erheblich von "vollwertigen" Boards unterscheiden. Sei es Ausstattung, Speicher und CPU Kompatibilität.

Naja, für deinen Sockel gibt es fast nur noch gebrauchte Hardware, neu kaufen lohnt sich da nicht für den Sockel und CPU Typ.

Kannst ja mal bei eBay schauen, ob einer das gleiche Board verkauft.
 
S

Siggismallzzz91

Guest
#7
Nene hatte mich verschrieben hab es direkt von der Medion seite. Aber dennoch broke das board. hab mir das selbe einfach gebraucht gekauft fürn 10er.
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.221
Danke
1.109
#8
manchmal sind BIOS Chips auch nur aufgesteckt, genau für solche fälle. da brauch man dann nur den Chip neukaufen. ist vor allem bei teureren boards interessant.
alternativ dazu gibt's noch bei einigen entweder ein zweites bios (Gigabyte hat das zb.) oder eine flashback Funktion, mit der man per USB stick aus der Dunkelheit heraus neu flashen kann.
 

Keks95

Active member
Mitglied seit
17 März 2016
Beiträge
33
Danke
0
#9
ich besitze ein Gigabyte EP45-DS3R, das hat Dual-Bios (2 Chips, einen flashbaren und einen der dauerhaft nur lesbar is für recovery.). Im BIOS selber gibts es sogar die Optione für ne doppelte Ausfallsicherung: Dual-Bios + BIOS-File auf HDD die automatisch bei fehler geladen wird. Da meine BIOS-Updates alles sauber verlaufen sind habe ich bisher nur von der Fail-Safe-Recovery gebrauch gemacht, weil meine RAMs gerne mal zicken, sind wohl weiblich
 
Oben