Prozessor Q6600 Intel Core 2 Quad leicht übertakten "How to"

A

akadjlama

Guest
#1
Hallo Jungs...

Nachdem wir vor 2 Jahren mein Core 2 Duo erfolgreich übertaktet haben, würde ich nun den 4 Kerner ein wenig mehr Spannung geben.

Was Verbaut ist, steht detailliert im Link oben, aber hier eine kleine Auflistung:

MB: ASUS P5B Premium
CPU: Core 2 Quad Processor Q6600
DDR: 2x667 & 2x800

Es gibt zwar bei YT massig Videos, aber blind irgend welche Einstellungen von anderen Systemen möchte ich ungern nutzen. (hab ich grade gemacht, Ergebnis: CMOS über Jumper geresettet).

Was ist anpeile ist was gesundes. Denke, so 3.5 wäre natürlich sehr sehr gut. Aber mit 3.0 wäre ich auch sehr zufrieden.

Kühlung ist ausreichend vorhanden. Unter Volllast fuhr ich mit dem Dual Core bei 3.51 GHz mit ca. 55°.

Habt ihr Ideen und Vorstellungen, wie wir die Werte setzen können?

Mal ein Edit:

Folgende Werte habe ich eingstellt:

FBS 333 MHz (x9 = 3Ghz)
DDR 667 MHz
Freq 100MHz
vCore 1,375V

Prime läuft grade im Hintergrund und soweit auch stabil. Leider hab ich ein kleines Problemchen.
Nach 14 Minuten Prime, werden nur noch 3 Threads ausgelastet. Zuvor alle 4.

Temperaturen waren bis dato auch alles im grünem Bereich.
MAX Werte lagen bei:

Core1 59°C
Core2 58°C
Core3 56°C
Core4 56°C

Der Durchschnitt der Threads lag bei 1°C unter den Maxwerten.

Core1, der nun nicht ausgelastet wird, arbeitet im Hintergrund regulär weiter. Also, wenn ich z.B. Browser öffne oder eine Anwendung starte, dann bekommt er eine Last.

Das hatte ich beim ersten Durchgang mit 1,35v genau so. Da war es aber nach 5 Minuten der Fall. Ich habe dann Prime gestoppt und smal FFTs neu gestartet. Da wurden alle ausgelastet, bis zum Bluescreen.

Woran kann das liegen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.058
Danke
1.070
#2
prime stoppt einen thread, wenn er fehler produziert. evtl ist das bei dir passiert, bevor der ganze rechner abgeschmiert ist.

ich würde da evtl etwas den takt zurücknehmen.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#3
Entweder Takt des Prozzis verringern oder die Spannung erhöhen. Ein bisschen was könnte da noch gehen anhand deiner Temps. So wie's aussieht packt die CPU die 3,0GHz nicht im SmallFFT mit 1,35vCore, also wieder auf 1,375vCore stellen. Hier kannst du alles nachlesen:Der große Q6600 Übertaktungs-Guide
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Midnight Sun

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
8.978
Danke
224
#4
Ist das ein G0 Q6600 oder ein anderes Modell ?

Was für eine CPU-Kühler verwendest du ?

Die Werte, die ich im BIOS eingestellt hatte (werde ich sicherlich noch finden), habe ich aktuell nicht.
Bei G0 Q6600 lief stabil mit 3,4GHz und kurze Zeit auf 3,5GHz bei <60°C mit einem Scythe Mugen 3 Rev. B Preisvergleich | Geizhals Deutschland

3,0GHz schafft ein G0 Modell auch noch ein Anheben von Volt ...ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

akadjlama

Guest
#5
Hallo und danke für die Antworten.

@kingspride
Die Befürchtung hatte ich auch. bei weniger Saft, hat er den Thread früher aus dem Rennen genommen.

@klause
Den verlinkten Guide habe ich gestern als Hilfe genommen. auf 1.4v wollte ich nun nicht gehen, Ich werde aber gleich mal testen, wie warm und stabil er dort läuft.
vCore ist ja bereits bei 1,375, wo er den Thread aus dem Rennen nimmt. Aber kein Bluescreen und das System läuft aktuell sehr stabil (bei normaler Nutzung).

@Midnight Sun
Ja ist G0 Revision und Kühler ist ein Coolmaster Hyper TX2 mit einem Nocuta NF B9 PWM Lüfter dran.

Was mit aber auffäll, weiss nicht, ob das normal ist, Bei Vollast zeigen mit die Progs eine CoreVoltage von 1,304V an.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Midnight Sun

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
8.978
Danke
224
#6
für OC habe ich 9 x 334 MHz eingestellt, Volt habe ich dabei auf AUTO gelassen
auf 10 x 340 MHz müsste ich sie stehe gehabt haben, damit sie stabil mit 3,4GHz läuft.

Idle läuft die CPU @1998 MHz mit 1,256 Volt / 6 x 333 MHz
Load läuft die CPU @2664 MHz mit 1,400 Volt / 8 x 333 MHz

Volt solltest du nur fix und nach oben regeln, wenn die CPU nicht stabil läuft.
[doublepost=1494876751,1494876257][/doublepost]Ich meine bis 1,35 Volt wäre machbar, das steht aber auch in vielen OC-Anleitungen bzw. Hinweisen/Screenshots etc. drin/kann man dort sehen.
Ich habe noch einen Screenshot von mir gefunden, wo die CPU mit 3,0GHz läuft.
Im BIOS eingestellt hatte ich 8 x 375
 
A

akadjlama

Guest
#7
@Midnight Sun

Ich habe nun auf 1,3875v hoch gestellt.
Small FFT läuft nun genau 1 Stunde und die Temparaturen liegen ziemlich konstant bei 57°C

Alle Threads laufen unter Volllast.

Ich denke, die 400Mhz x8 bei 3,2GHz könnte die CPU noch schaffen. Aber übertreiben wollt ich dann nicht.

Nur, was ich nicht verstehe:
Unter Volllast hab ich eine vCore von 1,312V @ 2999,95 MHz (333.33x9)
und im Leerlauf stehen die Werte bei 1,352V @ 1999,96 MHz (333.33x6)

Hab ich n Denkfehler oder müsste das nicht andersrum sein?
 
A

akadjlama

Guest
#9
Hi,

Auf AUTO hatte ich im unter Last 1.4v und im Leerlauf 1,45. Die Temps gingen dementsprechend auch auf 63° (unter Last). Hab nun wieder auf 1,3875v gestellt.

Habe den Kühler gewechselt und konnte damit die Temparatur von 58°C auf im Schnitt 54°C drücken. Verbaut ist nun eine Scythe Ninja 2

Trotz dem neuen Kühler, möchte ich nicht auf Auto lassen. Ich finde, 1,4(5)v ist zuviel des Guten.

Nebenfrage: ist es überhaupt technisch möglich, höher zu takten?
Aktuell hab ich 333MHz. Sprich, ich müsste auf 400MHz gehen, um 3,2GHz zu erreichen. DRAM müsste dann auf 800MHz, statt 667MHz.

Verbaut sind jedoch 2x667 & 2x800 Speicher.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

akadjlama

Guest
#11
Spätestens HIER gehen meine kaum vorhandene Kenntnisse aus :smile:

Wie/wo mache ich das?
Einen Multiplikator habe ich nicht.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Midnight Sun

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
8.978
Danke
224
#12
RAM auf 800 stellen, so fern das dein 667er mitmacht.
Ansonsten lass ihn auf 667 stehen

Hast du evtl. im BIOS die Möglichkeit, CPU und RAM Frequenz getrennt voneinander einzustellen?
zB 667/800, 800/800 ...

MHz runter und den Multi nach oben, dass ist für CPU und RAM besser.
3 x 375 sollte der RAM verkraften können.
[doublepost=1494930141,1494929379][/doublepost] In dem Beitrag steht eigentlich alles drin, was du brauchst. Danach bin ich auch gegangen.

*oben hatte ich im übrigen die falschen Bilder hochgeladen und habe sie daher wieder entfernt.
 
A

akadjlama

Guest
#13
Ja, hatte ich gemerkt. War von dem Core 2 Duo.

Zum Takten:

Genau da komm ich nicht weiter, bzw. fehlt mir die Kenntnis.
Nach der Seite, habe ich, wie oben im Screen von mir, Bios Typ A.

Einen Multiplikatorfeld habe ich nicht.

Wie gehe ich da nun genau vor?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#14
Weiter wie FSB 333 sprich 3,0 GHz würde ich der CPU nicht antun wollen.
3,2 Ghz würd ich sein lassen, da deine vCore bei 3,0 GHz schon recht hoch ist.
 

Midnight Sun

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
8.978
Danke
224
#15
Wie gesagt, Multi runter > Takt hoch = ging bei mir ohne Probleme bis max. 3,4GHz
vCore = Auto bis nichts mehr geht und dann in kleinen Schritten nach oben.

Wenn du eine gute CPU hast, macht sie das mit.
Ansonsten solltest du stabile 3,0GHz auf jeden Fall und auch mit sehr viel weniger vCore hinbekommen!
 
A

akadjlama

Guest
#16
Habe nun vor, die beiden 667er Riegel gegen 800er auszutauschen.

So kann ich die Freq höher schrauben.

Nun mal eine andere Frage: Mein Board ist mir Dual-channel DDR2 800/ 667/ 533 deklariert.
wenn ich z.b. 1000er, 1066er oder 1200er nehmen sollte, würde es auch funktionieren oder ? (also 800MHz)
Sind die alle Abwärtskompatibel?
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#17
Müsste gehen,oder du nimmst den 800MHz-SDRAM und stellst ihn auf 1000MHz. Normalerweise mit ein bißchen Spannungserhöhung packen die das.
 
A

akadjlama

Guest
#18
Ok Danke erstmal.

Ich habe 4 Slots und überall stecken 2GB drin. (MB erlaubt max 8 GB)
2x 677 und 2x 800 MHz

Nun, ich würde gern 1x 4GB holen (damit ich bei einem evtl. Bordwechsel etwas flexibler bin).

Würde es denn Sinn machen, 3 von 4 Slots zu betreiben?

Also Ch 1-2 je 2GB
und Ch 3 4GB
Ch 4 leer
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#19
Ehrlich gesagt, laß es so wie es ist.
Du hast jetzt max. RAM verbaut in 4 Slots.
Da bringt es nichts 1 Slot mit 4GB und 2 Slots a. 2GB zu betreiben.
Im Handbuch unter Seite 13 steht auch:
Memory configurations
You may install 256 MB, 512 MB, 1 GB, and 2 GB unbuffered non-ECC DDR2
DIMMs into the DIMM sockets.
http://oldschooldaw.com/asus/2008/E4217_P5B Premium_2008.pdf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben