QNAP TS431P - immer wieder sehr laut

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.860
Danke
141
#1
Hallo,

ich habe hier ein QNAP TS431P stehen, das mir etwas Kopfzerbrechen bereitet.
Als Festplatten sind 4 WD Red 3TB eingebaut.

Problem ist, dass das NAS immer wieder den Lüfter auf Volllast laufen läßt, ohne dass es benutzt wird. Passiert auch nachts z.B. wenn der PC aus ist, dass es losläuft.
Die Temperatur liegt immer im Bereich 25-35 Grad. Der Lüfter läuft auf 480 rpm.

Habe ein zweites NAS TS231P mit 2 WD Red 2 TB, bei dem stelle ich das ganze bisher nicht fest. Temperatur ist hier auch im Bereich 25-35 Grad mit 960 rpm beim Systemlüfter.

Firmware bei beiden ist die 4.4.1.

Gibt es eine Software, die beide NAS ständig überwacht, damit ich dann zu dem Zeitpunkt, wo der Lüfter wieder angelaufen ist, nachprüfen kann, wie die Temperatur war?
Meine Vermutung ist, dass es entweder an dem Systemlüfter liegt bzw. eine der Festplatten defekt ist. Wobei ich diese mit dem integrierten Smart-Tool geprüft habe und keinen Fehler feststellen konnte.

Lt. QNAP-Seite gibt es das QCenter, das ist aber für die Home-Geräte nicht geeignet.
Hatte schon an syslog gedacht, bin mir aber nicht sicher, ob das das richtige ist.

Gruß
Anja
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.860
Danke
141
#4
CPU seh ich. Prüf ich beim nächsten mal. Aktuell ist sie bei 5%. Lüfter läuft nicht.

Die Einstellungen hab ich schon gesetzt. Lasse jetzt mal beim nächsten Mal das ssh-Skript laufen.
//edit:
Test ist gerade am laufen:

===== Welcome to use blkdevMonitor_v2 on Sat Feb 8 11:18:48 CET 2020 =====
Stop klogd.sh daemon... Done
Turn off/on VM block_dump & Clean dmesg
Countdown: 3 2 1
Start...
============= 0/100 test, Sat Feb 8 11:18:56 CET 2020 ===============
<7>[2422726.908292] smbd(29859): dirtied inode 105906203 (smbXsrv_tcon_global.tdb) on dm-0
.......

<7>[2426541.508902] md1_raid5(705): WRITE block 5840623504 on sdd3 (1 sectors)

.....

Er ist da komplett durchgegangen.
Wenn das NAS dann ruhig ist, dann bleibt er nach dem Countdown stehen und macht nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.061
Danke
1.070
#5
Jetzt hab ich den Faden verloren.... Was ist das ifür ein Skript?
Was macht es?

Ansonsten lese ich da "dirty inode", das bedeutet dass er einen Sektor neu schreiben musste weil er defekt war....
Ist die Frage, ob das immer auf sdd ist ist verstreut
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.061
Danke
1.070
#7
hm also das script soll ja eigentlich nur prüfen, welche platte nach dem timeout nicht abgeschaltet wird - das sollte ja mit deinem problem nicht wirklich was zu tun haben.

für mich klingt das so als hätte das NAS ein Temperaturproblem, die Frage ist nur, wo und ob das wirklich stimmt...

hier bisschen was zum thema:
Solved - CPU fan regulation at QNAP TS251+
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.860
Danke
141
#8
Temperatur (Festplatte und System) wird eigtl. wie ich oben schrieb immer im Bereich 25-35 Grad angezeigt. Dabei ist es egal, ob das Gerät gerade das Problem hat oder nicht.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#9
Mal ganz banal. Vielleicht hat sich da nur was unter Systemsteuerung - Energieoptionen - Erweiterte Energieoptionen verstellt.
 

Amari

Administrator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
16 April 2006
Beiträge
6.565
Danke
418
#11
Notfalls mal ein Systemreset versuchen. Ist etwas nervig, aber wenn das nichts hilft würde ich echt ein Ticket / RMA beim Hersteller eröffnen. Wenn der Lüfter so frei ist und nicht schwergängig oder sonst was, dann sollte das ja wirklich nicht sein.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
22 August 2008
Beiträge
5.848
Danke
17
#12
Vielleicht kann man den Lüfter noch weiter runterdrehen, obwohl der eigentlich mit 480 U/min nicht so schnell läuft, oder kann man da vielleicht sogar ein en leiseren einbauen ? Normalerweise müsste man doch in dem NAS unter Hardwareeinstellungen die Lüfterdrehzahl regulieren können.
Vielleicht auch mal die CPU und Hauptspeicherauslastung im Hardwaremonitor kontrollieren und event. die Größe des Hauptspeichers verdoppeln. Soll auch mehr Laufruhe bringen..
Das hab ich noch unter QNAP User Manual gefunden:

Intelligenter Lüfter





Nach Aktivierung von Intelligenter Lüfter wird die Lüfterdrehgeschwindigkeit automatisch entsprechend der NAS-Temperatur angepasst und Sie können die Temperatureinstellungen zum Erhöhen oder Verringern der Lüfterdrehgeschwindigkeit festlegen. Durch manuelle Einstellung der Lüfterdrehgeschwindigkeit dreht sich der Lüfter kontinuierlich bei der festgelegten Geschwindigkeit. Folgende Einstellungen sind verfügbar:


•Intelligenten Lüfter aktivieren (empfohlen): Wählen Sie aus, ob die standardmäßigen Intelligenter-Lüfter-Einstellungen genutzt oder manuell Temperatureinstellungen festgelegt werden sollen. Bei den standardmäßigen Intelligenter-Lüfter-Einstellungen überwacht das System eigenständig die CPU-Temperaturen und passt die Lüftergeschwindigkeit automatisch entsprechend an. Zudem können Sie drei eigens festgelegte Einstellungen konfigurieren. Bei Erreichen der jeweiligen Temperatureinstellung wird die Temperatur gehalten bzw. die niedrigste oder höchste Lüftergeschwindigkeit eingestellt.
•Lüfterdrehzahl manuell einstellen: Durch manuelle Einstellung der Lüfterdrehzahl dreht der Lüfter kontinuierlich bei dieser Geschwindigkeit.



Hinweis:
•Bei NAS-Modellen mit mehreren Lüftern können Sie die Lüfter für System- und CPU-Block individuell einstellen. Bei diesen Modellen sind drei Lüftermodi für den Systemblock verfügbar:
oLautlosmodus: In diesem Modus dreht sich der Lüfter zur Minimierung der Geräuschemission möglichst langsam.
oNormalmodus: In diesem Modus passt das System die Lüftergeschwindigkeit intelligent und automatisch an.
oLeistungsmodus: In diesem Modus dreht sich der Lüfter zur Reduzierung der Systemtemperatur möglichst schnell.
•Das NAS fährt zum Selbstschutz automatisch herunter, falls eine Temperaturschwelle überschritten wird. Die Schwellwerte variieren je nach NAS-Modell.
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.860
Danke
141
#13
Den Reset hab ich schon gemacht.
Aktuell installiert er eine neue Firmware. Es steht jetzt zu dem Problem nichts in den ReleaseNotes, aber ich probiers mal damit.
Lüfter hat er nur einen. Wobei ich vom hören her nicht glaube, dass es an diesem liegt. Eher kommt es von der Festplatte. Werde jetzt mal eine Platte nach der anderen prüfen. Im NAS selbst wurde mir beim prüfen zwar gesagt, dass sie einwandfrei sind, aber ich hol mir mal das Tool von WD und schau, ob es dort einen Fehler findet.
Wenn das nichts nützt, eröffne ich bei QNAP ein Ticket.
 

kingspride

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
17.061
Danke
1.070
#14
klingt nach nem soliden plan.
du kannst ja vllt auch mal den lüfter mit der hand anhalten und schauen ob es nicht doch das wäre.
hab mich in der vergangenheit auch schon geirrt, und nur das anhalten des lüfters hat offenbart, welcher es wirklich war.
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.860
Danke
141
#15
Kurzer Zwischenstand: Festplatten sind ok.
Ticket eröffne ich heute nachmittag bei QNAP.
 
Oben