Windows Spracherkennung - Gehörlosen Software

Avalox

Well-known member
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
564
Danke
12
#1
Hallo,

ich spiele Fußball und in meinem Verein/meiner Mannschaft haben wir seit Mitte der Saison einen gehörlosen Mitspieler. Die Kommunikation auf dem Feld ist recht unproblematisch. Problematisch sind eher die Traineransprachen. Er kann zwar Lippenlesen, aber der Trainer blickt natürlich nicht immer in seine Richtung und nebenbei alles aufschreiben ist auch nicht möglich. Das bedeuetet natürlich, dass ein ensprechendes Informationsdefizit in der Spielvorbereitung, in der Halbzeitansprache oder beim Training entsteht. Das ist für den Spieler, die Mitspieler und auch für den Trainer nicht immer leicht.

Nun habe ich noch ein altes Tablet (Lenovo IdeaPad Miix 310-10ICR, 64GB, 4GB RAM - ein echter Fehlkauf) rumliegen. Darauf möchte ich gern ein Micro anstecken und eine ensprechende Software installieren. Welche Sprache in Text umwandelt. Mir ist bewusst, dass das nicht immer 100% funktionieren wird, aber der Sinn sollte ja rüberkommen.

Nun suche ich nach einer geeigneten Software (wenn mgl. Freeware oder nicht über 50€), welche diesen Zweck erfüllt. Ich hoffe, dass hier jemand Empfehlungen/Erfahrungen/Ideen liefern kann.

Ich Dane schon mal. :)

e: Mir fällt gerade auf, dass das Thema unter "Kaufberatung Suche Software" wohl besser passen würde. Vllt kann ein Mod oder Admin da Abhilfe schaffen. Danke
 

Amari

Administrator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
16 April 2006
Beiträge
6.543
Danke
416
#2
Die zuverlässige Spracherkennung ist nach wie vor etwas experimentell und oft nicht super zuverlässig.
Am weitesten sind da die Dienste von IBM Watson und Google Speech.

Du kannst das in Google Docs auch ganz einfach mal testen. Neues Dokument und unter Tools > Voice Typing. Das kann man nutzen, wenn man manuell kurze Sätze erkennen lassen möchte.

Alles andere sind kostenpflichtige APIs.
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.839
Danke
139
#3
Hm, ist mir jetzt außer den üblichen, die Amari schon geschrieben hat nichts bekannt.
Aber ich frag nachher mal meine Schwester, da sie als Gebärdensprachdolmetscherin arbeitet. Evtl. kennt sie ja eine Software.
 

anjaw

Moderator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
30 November 2004
Beiträge
1.839
Danke
139
#5
Habe Antwort von meiner Schwester erhalten.
Die Gehörlosen nutzen leider auch nur das, was so frei am Markt ist bzw. teilweise noch Stift und Block bzw. Notizen am Handy.
 

Amari

Administrator
Mitarbeiter
Team
Mitglied seit
16 April 2006
Beiträge
6.543
Danke
416
#6
Ich habe eine Zeit lang mal in einer Firma gearbeitet, bei der auch ein Gehörloser gearbeitet hat. Und die Diskussion war tatsächlich auch immer das bei Mitarbeiterversammlungen und Meetings wo wichtige Sachen besprochen werden, er nicht weiß um was es geht. Er hatte alle paar Wochen einen Sozialarbeiter in der Firma, der für ihn Übersetzt hat, und da kam eben heraus das er sich in den Besprechungen immer übergangen fühlt. Also ist tatsächlich so das die meisten keine Technik als Ersatz haben oder so. Einzige was wirklich hilft ist jemand, der die Gebärdensprache kann und mithilft.
 

Avalox

Well-known member
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
564
Danke
12
#7
So heut soll dann der erste Test stattfinden.

Systemumgebung:
> Lenovo IdeaPad Miix 310-10ICR, 64GB, 4GB RAM*
> Windows 10 Home
> MS Word 365
> Singstar Micro - wenn es gut funktioniert, wird dann noch etwas anderes besorgt, aber das hatte ich erstmal da. :p

Nach einiger Recherche habe ich gesehen, dass es im Word auch eine Diktierfunktion gibt. Und da ich jetzt nicht unbedingt ein Google-Konto anlegen wollte schien mir das eine gute Alternative. Bei meinen "Sprachtests" hat es auch ganz gut funktioniert. Ich bin gespannt wie es mit dem Dialekt vom Trainer zurecht kommt. ^^

*=Nur am Rande, eines der schlechtesten Geräte die ich mir je gekauft habe. Die Performance ist wirklich unter aller Sau - sehr knetig und lange Wartezeiten. Die Tastatur ist sehr hakelig. Auch das Touch reagiert sehr zäh.
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
4 November 2019
Beiträge
5.723
Danke
9
#8
Am besten ist es halt wenn man der Gebärdensprache mächtig ist, lt. meinem Bruder der in einer Einrichtung mit Gehörlosen als Erzieher arbeitet und schon ganze Messen in der Kirche in Gebärdensprache übersetzt hat. Die Angebote aus dem Internet kennt er auch, hält aber nicht soviel davon.
 

Corono

Well-known member
Mitglied seit
6 Januar 2007
Beiträge
700
Danke
35
#9
Am besten ist es halt wenn man der Gebärdensprache mächtig ist, lt. meinem Bruder der in einer Einrichtung mit Gehörlosen als Erzieher arbeitet und schon ganze Messen in der Kirche in Gebärdensprache übersetzt hat. Die Angebote aus dem Internet kennt er auch, hält aber nicht soviel davon.
Wurde dir eigentlich schon die Auszeichnung "Totengräber des Monats" erteilt? :p;)
 

klause

Well-known member
Mitglied seit
4 November 2019
Beiträge
5.723
Danke
9
#10
Ich will dir doch deine Auszeichnung nicht klauen ! :LOL: Nur weil der letzte Bericht vom Ersteller ein bissel was über 3 Monate alt ist ?:p
Ich kann ja auch nichts dafür wenn keiner was schreibt.:giggle:;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Avalox

Well-known member
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
564
Danke
12
#11
Am besten ist es halt wenn man der Gebärdensprache mächtig ist, lt. meinem Bruder der in einer Einrichtung mit Gehörlosen als Erzieher arbeitet und schon ganze Messen in der Kirche in Gebärdensprache übersetzt hat. Die Angebote aus dem Internet kennt er auch, hält aber nicht soviel davon.
Aktuell ist unser Spieler leider Langzeitverletzt, daher kam die Lösung bisher nur Testweise mal zum Einsatz. Das ist auf jedenfall auch nur etwas für ein "Einzelgespräch" - oder es müsste final mit einem Headset gearbeitet werden. Da sonst zu viele "Nebengeräusche" mit einfließen.

Unser Gehörloser fand die Idee allerdings ganz gut. Natürlich wär jemand der die Gebärdensprache beherrscht von Vorteil, aber wir haben Niemanden.
 
Oben